Betriebswirtschaft

Wirtschaftsabitur und sechs Semester Wirtschaftswissenschaftsstudium, dazu mehrere zusätzliche Ausbildungen zu den Themen Datev und Lexware

Bereits zu Schulzeiten habe ich im Rahmen meines Wirtschaftsabiturs mit den Instrumenten der Betriebswirtschaft auseinandergesetzt. Damals gehörte neben Rechnungswesen und Volkswirtschaftslehre auch der intensive Umgang mit dem Computer zum Programm. Daher arbeite ich auch heute noch sehr gerne mit Microsoft Excel und Access.

Während meiner Ausbildung zur Fachreferentin für Kulturtourismus und -marketing konnte ich die zu Schulzeiten erlernten Inhalte zum ersten Mal wieder auffrischen und lernte, wie ich diese in den Bereichen Kultur und Tourismus gezielt einsetzten kann. In meinen Jahren im Beruf konnte ich so immer wieder auf fundierte Kenntnisse zurückgreifen und frischte diese zwischenzeitlich immer wieder mit Seminaren auf.

2012 wechselte ich innerhalb meiner damaligen Arbeitsstelle auf den Posten der Assistenz der Geschäftsführung und übernahm damit die vorbereitende Buchhaltung und entwickelte Controllinginstrumente, verwaltete Budgets und führte die Firmenkonten. Zur Absicherung und Erweiterung meiner Kenntnisse begann ich über die Fernuniversität in Hagen mit dem Studium der Wirtschaftswissenschaften. Damit hatte ich die Möglichkeit aufkommende Probleme mit Dozenten besprechen zu können und mein Wissen weiter kontrolliert zu vertiefen, auch wenn ich nicht darauf abzielte hier meinen Abschluss zu machen. Insgesamt blieb ich für sechs Semester eingeschrieben und absolvierte die Module Wirtschaftsmathematik, Statistische Methodenlehre, Einführung in die Wirtschaftswissenschaft und Externes Rechnungswesen.